Denis Scheck über "Ausgebrannt"

Denis Scheck war Literaturagent, hat amerikanische und britische Autoren übersetzt, war Herausgeber, freier Kritiker und Literaturredakteur im Deutschlandfunk - doch vor allem kennt man ihn als Moderator des Büchermagazins Druckfrisch, das seit Februar 2003 allmonatlich von der ARD ausgestrahlt wird. Zu meiner Freude hat er "Ausgebrannt" nicht nur gelesen, er äußert sich auch ausnehmend positiv darüber.

Zu Gast in Finnland

Das Internationale Schriftstellertreffen Lahti ist eines der größten Literaturereignisse in ganz Europa. Mehr als 1000 Prosaisten, Lyriker, Literaturkritiker und -forscher haben seit 1963 an diesem Treffen teilgenommen. Man versammelt sich in Lahti um sich zu unterhalten, zuzuhören, zu diskutieren und um zusammen unter den großen Eichen des Gutshofs Mukkula Zeit zu verbringen. Das Treffen findet vor der Mittsommernacht - des finnischen Festes der "nachtlosen Nacht" - statt, in diesem Jahr zum 23. Mal. Ich bin eingeladen und schon sehr gespannt, was mich erwartet.

Weitere Informationen:

Pause wg. Systemwechsel

Einen herzlichen Dank muß ich an die Firma Microsoft richten dafür, das neue PC-Betriebssystem Vista so abschreckend gestaltet zu haben, daß ich nicht anders konnte, als mich nach Alternativen umzusehen: So kommt es, daß ich in diesen Tagen meinen PC einmotte, weil es künftig auf einem Mac weitergeht. Dort läuft alles schöner, schneller und einfacher, eingespielte bisherige Routinen allerdings müssen doch neu eingerichtet werden - zum Beispiel alles, was mit der Pflege meiner Website zu tun hat. Da ein paar andere Dinge vordringlicher sind, wird bis zum nächsten Update möglicherweise einige Zeit vergehen. Ich bitte um Verständnis.

Stand 26. April 2007


Gespräch im Deutschlandradio am 28. April

Zum Abschluß meiner Lesereise war ich beim Literarischen Colloquium Berlin eingeladen, um an einem idyllisch frühsommerlichen Abend am Ufer des Wannsees, wo er am schönsten ist, moderiert von Denis Scheck mit dem SF-Experten Hartmut Kasper und dem Literaturchef der FAZ Hubert Spiegel über meinen Roman "Ausgebrannt" zu diskutieren. Das Ganze war eine öffentliche Veranstaltung, die etwa zwei Stunden dauerte, aufgezeichnet wurde und am Samstag, dem 28. April, um 20:05 bundesweit gesendet wird. Auf welchen Frequenzen, das kann man beim Deutschlandradio nachsehen.

Spanische Ausgabe des "Jesus Video" kommt

Mein spanischer Verlag Bibliópolis hat eine Website eingerichtet, auf der man - auf manchen Browsern jedenfalls - ein eindrucksvoll aussehendes... nun ja, Video sehen kann. Was gesagt wird, verstehe ich nicht, ahne aber, daß das Thema des Romans erklärt wird.

 

 

 

 

Stand 31. März 2007


"Ausgebrannt" erreicht Platz 6

Okay, okay. Ich werde ab jetzt nicht mehr jedes Zucken auf der Liste vermelden; den Leser dieser Seite begeistert das zweifellos nicht halb so sehr wie ihren Autor. Ich gebe lediglich zu Protokoll, daß obiger Eintrag die höchste Position ist, die jemals eines meiner Bücher in den offiziellen Bestsellerlisten erreicht hat ("Eine Billion Dollar" kam in der Taschenbuchausgabe bis auf Platz 7).

3sat-Reportage im Netz nachseh- und -lesbar

Danke allen, die mir hierzu geschrieben haben. Also, wer die Sendung verpaßt hat, kann, so er mag, die Reportage zunächst einfach auf der Homepage von 3sat nachlesen. Außerdem gebe ich einfach mal unkommentiert die Information weiter, die mich erreicht hat, wonach der Beitrag auch bei YouTube eingestellt worden sein soll und dort angesehen werden kann, so man eine DSL-Leitung hat. Ich selber habe den Bericht auch noch nicht gesehen, aber einer meiner Lieblingsleser hat ihn mitgeschnitten und mir vor der Lesung in Pinneberg eine DVD überreicht; die werde ich mir demnächst mal antun.

Stand 10. März 2007


Reportage auf 3sat kam am 9.3.07 um 19:20

So kann's gehen: Da war die Ausstrahlung des vor ein paar Wochen hier in der Bretagne gedrehten Interviews mehrmals verschoben worden, zuletzt hieß es, es käme in der Woche ab dem 12. März. Doch dann klingelt am Freitagnachmittag das Telefon, und ich erfahre: "Heute abend! Ganz kurzfristige Entscheidung!" Es reicht gerade noch für ein paar Telefonate und eine Eilmeldung hier auf der Homepage, die wahrscheinlich kaum jemand gesehen haben dürfte, dann war schon 19:20 und "Kulturzeit" begann.

Ich selber habe die Sendung - mangels Fernsehapparat, von Satellitenschüsseln und dergleichen ganz zu schweigen - nicht gesehen, aber ich habe gehört, sie sei ganz gut gewesen. Mit Michael Crichton sei ich verglichen worden: Damit kann ich leben.

Stand 8. März 2007


Jubel, Trubel, Heiterkeit


"Ausgebrannt" steigt weiter: In der 3. Woche auf Platz 7 der SPIEGEL-Bestsellerliste. Der Verlag ist begeistert. Der Agent ist begeistert. Der Autor ist begeistert - und viele Leser sind es auch. Jede Menge Emails! Ich komme nicht mehr nach mit dem Antworten, deswegen an dieser Stelle ein pauschales Dankeschön an alle, die mir geschrieben, gratuliert, Glück und alles Gute und weiterhin viele Einfälle und so weiter gewünscht haben: Ich lese jedes Mail! Garantiert. Und wenn was Schönes drinsteht, freue ich mich auch. Aber ich komme nicht mehr dazu, allen zu antworten, und bitte daher, mir das nachzusehen.

TV-Termin immer noch unklar.

Wie man mir sagt, soll der Fernsehbericht über mich nun irgendwann in der Woche ab dem 12. März ausgestrahlt werden - wie gesagt, auf 3sat, im Magazin "Kulturzeit". Nur der genaue Tag steht immer noch nicht fest: Das nicht aus böser Absicht, sondern weil es sich um ein Magazin handelt, das sein Programm kurzfristig zusammenstellt unter Berücksichtigung tagesaktueller Ereignisse.

Perry Rhodan-Fans kriegen was auf die Ohren

Am 9. März erscheint ein neues "Perry Rhodan - Extra", das mittlerweile vierte, wenn ich das recht sehe. Dabei handelt es sich, wie der Name "Extra" schon andeutet, um ein Sonderheft parallel zur normalen Serie, das einen in sich abgeschlossenen Roman etwas größeren Umfangs beinhaltet.

Dem Heft bei liegt eine CD mit einem ziemlich exklusiven Hörspiel: ein Live-Mitschnitt einer Bühnenlesung der Kurzgeschichte »Ein lausiger Historiker«, die ich vor Jahren einmal für PERRY RHODAN geschrieben habe. Es lesen Leo Lukas (nicht nur einer meiner Lieblingsautoren in der Serie, sondern auch ein in Österreich sehr bekannter Kabarettist) und Josef Tratnik (Schauspieler und Synchronsprecher).

Und das alles für € 3,50.

Stand 1. März 2007


"Ausgebrannt" erreicht in der 2. Woche Platz 9 der SPIEGEL-Bestsellerliste

So sieht das aus:

Und das passiert hinter den Kulissen:

Zuerst ruft der Lektor an. (Die Verlage erfahren nämlich von den Spitzenplatzierungen ihrer Titel noch ehe die neue Liste online gestellt wird - was jeweils im Lauf des Mittwochnachmittags geschieht -, damit sie rechtzeitig disponieren können.) Er macht es ein bißchen spannend, aber die bloße Tatsache, daß er anruft, signalisiert schon, daß irgendwas passiert sein muß. Die Stimme klingt beschwingt, also: Was Gutes. Da "Ausgebrannt" letzte Woche unmittelbar nach Erscheinen auf Platz 37 in die Liste eingestiegen war, konnte es sich nur um einen Anstieg handeln. Aber dann das: Ein Riesensprung bis auf den neunten Platz! Das haut den Autor erst mal um.

Dann ruft der Agent, gratuliert, freut sich, rät zum Öffnen einer Flasche Sekt. Dann ist es Nachmittag, und die ersten Anrufe von Freunden kommen. Der Verleger weilt in Übersee und glückwünscht per Email. Und irgendwann schwirrt einem der Kopf.

Nun, jedenfalls ist es jetzt amtlich: Nachdem meine bisherigen Romane immer kurz vor der "magischen Grenze" der Nummer 20 (bis zu diesem Eintrag druckt der SPIEGEL die Bestsellerliste) kehrtgemacht haben, hat "Ausgebrannt" sie erstmals passiert.

Wer die Liste im Detail studieren will: Hier.

"Quest" wird verramscht

So nah beieinander liegen Schriftstellers Freud und Leid: Fast zeitgleich erreichte mich die Nachricht von Heyne/Randomhouse, daß die Taschenbuchausgabe von "Quest" wegen insgesamt unbefriedigender Verkaufsentwicklung ab sofort verramscht wird. Etwas über tausend Exemplare sind noch übrig und werden demzufolge in den kommenden Wochen auf den Wühltischen zu finden sein. Für wenig Geld, von dem der Autor nix sieht. Tja.

Aber ich will nicht undankbar sein. Die Verkaufszahlen dieses Romans haben meine ursprünglichen Erwartungen um das mehr als 100fache übertroffen: Was will man mehr?

 

Stand 24. Januar 2007


TV-Termin: 3sat, Kulturzeit - nur wann?

Neulich war ein Fernsehteam von 3sat hier, um anläßlich des neuen Buches "Ausgebrannt" ein kleines Porträt über mich zu drehen, inklusive eines Gesprächs über den Roman natürlich. Der Beitrag wird, wie mir der Regisseur sagte, fünf bis sechs Minuten lang sein und voraussichtlich im Verlauf der Woche vom 26.02. bis 02.03. in der Sendung "Kulturzeit" laufen.

Das Magazin "Kulturzeit" läuft montags bis freitags von 19:20 - 20:00 Uhr auf 3sat. Sollte ich noch einen genaueren Termin erfahren, werde ich ihn hier umgehend hinausposaunen. Sollte ein Leser dieser Zeilen Genaueres wissen, wäre ich für eine kurze Information dankbar.

Nachtrag (21.2.): Es könne auch sein, daß der Beitrag erst in der Woche ab 5. März ausgestrahlt werde, heißt es bei der Redaktion. (Danke an Mathias Gruß für diese Nachfrage!)

Stand 24. Januar 2007


Neue Übersetzungen und Sonderausgaben

Praktisch gleichzeitig eingetroffen: Die polnische Ausgabe von "Eine Billion Dollar" und die russische Ausgabe von "Der Nobelpreis".

Die russische Ausgabe des Verlags Zakharov wie gewohnt mit einem prägnanten Titelbild, das einen auf das Thema des Romans einstimmt - da sitzt jemand, der weiß, was er tut. Wenn ich auch nicht weiß, wer.

Die Cover der polnischen Umschläge waren bisher eher nicht so mein Fall, aber bei der Billion ist dem Verlag Solaris jetzt ein echter Knaller gelungen: Der Umschlag sieht aus wie ein dickes Geldbündel mit Banderole - toll!

Ferner hat nun - nach dem Bertelsmann-Buchclub - jetzt auch Weltbild eine Sonderausgabe von "Der Nobelpreis" aufgelegt.

Stand 11. Januar 2007


Statusbericht "Marsprojekt"

Zur Zeit erreichen mich fast täglich Emails, die auf baldige Fortsetzung des "Marsprojekts" drängen. Dieses spürbar wachsende Interesse freut mich natürlich. Deshalb hier zur Information, wie es weitergehen wird: An Band 4 arbeite ich zur Zeit. Er wird "Die steinernen Schatten" heißen und im Herbst 2007 erscheinen. Der 5. und abschließende Band der Serie erscheint dann im Herbst 2008.