"GLISS" ist erschienen!

Es ist so weit: Mein neues Jugendbuch ist überall erhältlich, wo es gute Bücher gibt. Ich selber habe noch gar kein Exemplar, aber es sei in der Post, hat mir der Verlag versichert. Immerhin habe ich aber schon mal ein Foto des besagten Exemplars, das nun unterwegs ist, hierher ans Ende der Welt. So sah es aus, als es frisch im Verlag eingetroffen war:

gliss-in-echt

Die Herstellung der 1. Auflage hat ein bisschen länger gedauert, weil sie deutlich aufwendiger gemacht ist als normale Bücher, und dass man dann zuerst den Buchhandel beliefert und erst am Schluss den Autor, ist ja nicht unvernünftig; der Autor weiß ja schließlich schon, was drin steht.

Warum es sich vor allem für bibliophile Menschen lohnt, sich die erste Auflage zu sichern, habe ich ja schon mal erklärt; was ich dort noch nicht erwähnt habe, ist, dass alle Exemplare der Erstauflage außerdem mit einer Faksimile-Signatur versehen sind, die so aussieht:

gliss-sign

Zugegeben, nicht ganz so individuell wie nach dreißig Meter Anstehen bei einer Signierstunde, aber genauso schön, wie ich es da im besten Fall hinkriege.

Ansonsten ist das, was da oben steht, auch mein Wunsch für alle, die jetzt einen Spaziergang zur Buchhändlerin ihres Vertrauens unternehmen …