Schreibcamp

Was lese ich heute, als ich gerade so feiertäglich-faul durchs Internt schlendere? Zwei geschätzte Kollegen, nämlich Frank Borsch und Michael Marcus Thurner, beide u.a. Autoren der Perry Rhodan-Serie, haben ein Projekt ausgetüftelt, dem viel Erfolg zu wünschen ist. Die Grundidee: Eine Horde Phantastik-Autoren fällt über ein einsam und abseits gelegenes Hotel her, um eine Woche lang – rundum versorgt – nur zu schreiben, übers Schreiben zu diskutieren und wieder zu schreiben. Das klingt so gut, dass ich fast selber in Versuchung komme...

Aber ich werde es mir verkneifen, jemandem einen Platz wegzunehmen. Gedacht ist das ja als Angebot für die nächste Generation der Autoren, für die, die das Gefühl haben, sie sollten endlich mal Ernst machen, für die, die tiefgehendes Feedback suchen und die Auseinandersetzung mit erfahrenen Profis - denen sei gesagt: Zugreifen!

Profis sind beide, ausgewiesen nicht nur durch ihre Mitarbeit an der Perry Rhodan-Serie (was, egal wie man zu solchen "Heftles-Romanen" steht, organisatorisch schlicht nicht funktioniert ohne ein hohes Level an Professionalismus), sondern auch durch eigenständige Veröffentlichungen: Frank Borsch hat die hervorragende Trilogie "Alien Earth" herausgebracht, und Marcus Michael Thurner hat mit "Turils Reise" einen SF-Roman vorgelegt, bei dem ich, als ich gelesen habe, worum es darin geht - um einen interstellaren Bestattungsunternehmer auf seiner Reise durch die Galaxis! -, laut aufgelacht und den Titel sofort auf meine "bei nächster Gelegenheit zu bestellen"-Liste gesetzt habe. (Ehe jemand fragt: Nein, ich hab das Buch noch nicht gelesen. Aber da Marcus' Perry Rhodan-Romane zu denen gehören, die ich immer mit Vergnügen lese, bin ich mir sicher, dass ich mich köstlich amüsieren werde. Es ist einfach so, dass ich Romane fast immer mit gehöriger Verzögerung lese; wenn ein Buch von Null in die Bestsellerliste steigt, bin ich fast nie daran beteiligt, und Verlage ohne ausgedehnte Backlist verdienen wenig an mir.)

Ach ja, den Link noch, auf den es ankommt: http://www.schreibcamp.de.