Projekt "Maulwurfsstadt 2033"

maulwurfsstadt

Neulich schrieben mir zwei Informatik-Lehrer, sie hätten sich von meinem Roman "NSA" dazu inspirieren lassen, das Thema Datenbanken und Überwachung einmal als comic-artige Unterrichtseinheit zu gestalten, als eine Art Online-Spiel also mit pädagogischem Mehrwert. Was mich natürlich maximal begeistert!

Die Story geht so: Alle Bürger der fiktiven "Maulwurfsstadt" werden rund um die Uhr überwacht, ihre Daten gespeichert. Wenn nun ein Verbrechen passiert, greifen Kommissar Archibald Smith und sein IT-Spezialist Kurt Kowalsky als Allererstes zum Instrument der Datenbankabfrage, um den Tätern auf die Spur zu kommen. Wer in das Spiel einsteigt, kann es ihnen mit Hilfe des Online-Terminals gleich tun – und lernt ganz nebenbei den Umgang mit SQL-Befehlen und die theoretischen Grundlagen von Datenbankmodellen. Vom Schwierigkeitsgrad her ist es Informatik-Unterricht Oberstufe, nur eben … spannender.

Wer mehr über die Hintergründe wissen will, kann das hier nachlesen.

Wer ins Spiel einsteigen und sozusagen auf den Spuren von Helene Bodenkamp wandeln will: Hier geht's los.

Zu Besuch bei der "Talkstelle"

Ich war neulich (virtuell) zu Besuch in der "Talkstelle", einem wöchentlichen Podcast der beiden Autorinnen Tamara Leonhard und Vera Nentwich. Wir haben eine reichliche Stunde über verschiedene Aspekte des Autorendaseins geplaudert, und wer die Folge nachhören will, kann das hier tun.

Talkstelle

In einer Woche gibt's FREIHEITSGELD!

freigeld
Am 26. August 2022 erscheint mein neuer Roman "Freiheitsgeld" offiziell – wobei die Buchhändlerin Ihres Vertrauens das Buch vielleicht auch schon ein paar Tage eher verkauft, denn üblicherweise kommen solche Lieferungen nicht auf den letzten Drücker an. Den offiziellen Erscheinungstermin legt man auf einen Freitag, damit Sie sich für das Wochenende nichts anderes vornehmen …

Um die Vorfreude zusätzlich … ich wollte gerade "anzuheizen" schreiben, aber in diesem heißen Sommer wäre eine solche Wortwahl vielleicht kontraproduktiv, also sagen wir lieber: zu fördern, finden Sie hier ab sofort auch eine kleine Leseprobe.

Lesen Sie elektrisch …

aktion2208
… solange es noch geht: Den gesamten August über werden meine beiden Romane "Ausgebrannt" (derzeit leider aktueller denn je) und "Herr aller Dinge" zum ermäßigten Sonderpreis von jeweils nur € 3,99 zu haben sein.

Vom 1.8. bis 31.8, überall, wo es eBooks zu kaufen gibt.

Natürlich sind die Romane weiterhin auch in stromausfallsicher auf Papier gedruckten Ausgaben erhältlich. Sie haben die Wahl.

Tipps für Papyrus-Benutzer

papyrus11logo
Falls Sie auch schreiben und sich hin und wieder fragen, ob es nicht vielleicht eine Textverarbeitung gibt, die den Bedürfnissen von Autoren mehr entgegenkommt als das Programm, mit dem Sie sich herumplagen, dann werden Sie meine Hymne auf Papyrus Autor, die Software also, die ich verwende, möglicherweise mit Interesse lesen.

Außerdem habe ich, damit meine Website nicht zu einer bloßen Auflistung von Erscheinungsankündigungen verkommt, in den letzten Wochen auch ein paar Tipps und Tricks zum Arbeiten mit Papyrus aufgeschrieben. Es sind Tipps, die sich eher an Einsteiger richten; altgediente User werden das alles schon kennen. Aber mich hat die Entdeckung jedes dieser Kniffe gefreut, also besteht die Chance, dass ich mit meinen kleinen Abhandlungen auch etwas Freude verbreiten kann.

Was tiefergehende Super-Profi-Tipps anbelangt, muss ich gestehen, dass ich, obwohl ich natürlich viel mit dem Programm arbeite, trotzdem nicht der große Guru dafür bin. Mit Spezialfragen wende ich mich selber auch an das Forum, wo einem Leute weiterhelfen, die wirklich den schwarzen IT-Gürtel haben. Ohnehin macht es ab einem bestimmten Punkt wenig Sinn, Einzelheiten meiner Arbeitsweise als "Tipps" auszugeben, denn meiner Einschätzung nach entwickelt man, sobald man mit den Grundfunktionen vertraut ist, ohnehin seine eigene Methodik und seine eigenen Gewohnheiten; das Programm ist vielseitig genug, um sich fast allem anzupassen bzw. anpassen zu lassen.

Erweiterte Neuausgabe von "Eine unberührte Welt"

Heute kam der immer freundliche Paketbote mit zwei Paketen: Im einen waren die Belege der Neuausgabe von "Kelwitts Stern", im anderen die der erweiterten Neuausgabe von "Eine unberührte Welt", die offiziell erst vor einigen Tagen erschienen, aber wohl schon länger erhältlich ist. Es handelt sich dabei nicht einfach nur um eine schicke, neu gestaltete Auflage, wir haben außerdem zu den bisherigen 27 Stories noch die 13 neuen Kurzgeschichten dazugepackt, die ich geschrieben habe, seit die Sammlung im Jahr 2008 zum ersten Mal erschienen ist.

Und so sah das heute auf meinem Schreibtisch aus:

kelwitt-kg